building of school

Kontakten:

Vysoká škola zdravotnická, o.p.s. v Praze 5, Duškova 7, 150 00 Praha 5
IČ: 272 35 530

dotazy online
telephone

sekretariát: 210 082 412


AED vestibul školy


Seznam Mapy: Najdete nás zde


PRE


Pravy diplom

Wilkommen auf unseren Webseiten






Medizinische Hochschule, gemeinnützige Gesellschaft, mit Sitz in Prag 5, Duškova 7
- Studium in medizinischen Bachelor-Studiengängen

Die Medizinische Hochschule, gemeinnützige Gesellschaft [Vysoká škola zdravotnická, o. p. s.], in Prag 5, Duškova 7 vermittelt Hochschulausbildung in den medizinischen nichtärztlichen Studiengängen Allgemeinschwester, Hebamme und Radiologieassistent. Sie reagiert so auf die veränderten Ansprüche an die Ausbildung des mittleren medizinischen Personals aufgrund des Gesetzes des Gesundheitsministeriums der Tschech. Rep. Nr. 96/2004 Sb. über nichtärztliche medizinische Berufe. Die Ausbildung entspricht den EU-Richtlinien und laut Mitteilung der Europäischen Kommission, Abteilung Generaldirektion für den Binnenmarkt wird die Qualifikation ihrer Absolventen in den EU-Ländern automatisch anerkannt.

Das erste Studienjahr 2005/2006 wurde im September 2005 eröffnet. Die Studiendauer beträgt in beiden Studiengängen drei Jahre. Die Studenten können nur im Direktstudium studieren. Die Studienprogramme sind nach den Anforderungen der WHO und der EU gestaltet und entsprechen den in den EU-Ländern an diese Berufe gestellten Anforderungen. Die Absolventen erlangen nach Verteidigung ihrer Bachelorarbeit und Ablegen des Staatsexamens den Titel „Bachelor“ (Bc.).

Die einzelnen Fächer in den Studienprogrammen sind in Module gegliedert und es sind ihnen Kredite nach dem European Credit Transfer System zugeordnet.

Das Studienprogramm Krankenpflege mit den Studiengängen Allgemeinschwester und Hebamme vermittelt alle Attribute der modernen Krankenpflege. Es besitzt interdisziplinären und multiprofessionellen Charakter. Das Programm schreitet vom gesunden Menschen zum Kranken und betont die biopsychosozialen Gesichtspunkte. Die Studenten werden zu selbstständiger Entschlussfassung angeleitet, die auf theoretischen und praktischen Kenntnissen und Erfahrungen aufbaut. Dem praktischen Unterricht sind mehr als 50 % des Stundenpensums im Programm gewidmet. Die Lehre stützt sich auf die modernen Trends in diesen Disziplinen. Sie führt die Studenten zur selbstständigen Entscheidungsfindung.

Die Hochschule ist für den theoretischen und praktischen Unterricht beider Studienfächer über den üblichen Rahmen hinaus ausgestattet – wir verfügen über Fachunterrichtsräume, theoretische Unterrichtsräume, Hörsaal, Computerunterrichtsraum mit Anschluss der PC ans Internet und eine Bibliothek mit umfangreicher Studienliteratur. Die Fachpraxis erfolgt insbesondere in medizinischen und sozialen Einrichtungen in Prag. Die Hochschule arbeitet mit ausländischen Einrichtungen bei Austauschpraktika usw. zusammen. Die jährlichen Studiengebühren sind in zwei Raten zu zahlen (per Zahlschein Typ A auf das Konto der Hochschule) und in Einzelfällen können die Studiengebühren vierteljährlich gezahlt werden.


Seit dem Studienjahr 2009/2010 ist der neue Studiengang Radiologieassistent eröffnet.

Allgemeinschwester und Hebamme
Ziele des Studienprogramms und Absolventenprofil

Die Studiengänge dieses Programms ermöglichen das Erwerben der Befähigung zur Ausübung von Krankenpflegetätigkeiten in Betteneinrichtungen und stationären Einrichtungen des Gesundheitswesens, in privaten Krankenpflegeunternehmen sowie in der häuslichen und familiären Krankenpflege und ermöglichen ferner die in Vorbereitung befindliche Registrierung oder den Erwerb von gesetzlichen vorgeschriebenen Lizenzen zur Ausübung regulierter Berufe in den EU-Ländern (sog. regulierte nichtärztliche Berufe mit koordinierter Fachausbildung auf EU-Ebene, internationale Bezeichnung - Krankenschwester 1. Stufe).

Das Studium bereitet theoretisch und vor allem praktisch Fachleute für die medizinischen Institutionen in der Tschechischen Republik (im Folgenden nur "Tschech. Rep.") und in den anderen Ländern der Europäischen Union (im Folgenden nur "EU") vor. Diese Fachausbildung setzt sich aus Fächern der Krankenpflege, Medizin und gesellschaftlicher Verhaltenskunde zusammen. Das Hauptaugenmerk wird auf die Fächer Pflegekunde und Krankenpflege in allen Bereichen der Pflege von Kunden und Kranken gewidmet. Ferner vermittelt der Studiengang Kenntnisse in Anatomie und Physiologie, Pathologie, Biochemie, Mikrobiologie, Hygiene, Ernährung und öffentliche Gesundheit. Vervollständigt wird die Fächerpalette durch Kenntnisse in Pharmakologie, Untersuchungsmethoden, physikalischer Untersuchung und Physiotherapie sowie mit Kenntnissen aus Recht und Gesetzgebung, Wirtschaftslehre und Management. Betont werden kommunikative Fähigkeiten, Psychologie, Ethik, Soziologie, Fremdsprachenausbildung und Kommunikation mittels Informationsmedien. Am stärksten jedoch ist das Studium auf die praktische Anwendung der erworbenen theoretischen Kenntnisse orientiert.

Die Studienpraktika ermöglichen den Studenten die Anwendung ihrer theoretischen Kenntnisse bei konkreter Pflegetätigkeit in medizinischen Einrichtungen und mit ihrer Stundenanzahl erfüllen sie die empfohlenen Kriterien der WHO für die Ausbildung von Krankenschwestern. Die Studienpraktika sind auf drei Studienjahre verteilt. Im zweiten Jahrgang wird das Thema der zukünftigen Bachelorarbeit formuliert und im Rahmen ihrer Fachpraxis haben die Studenten die Möglichkeit, ausreichend Material zur Ausarbeitung der Bachelorarbeit zu sammeln.

Die Ziele des Studienprogramms richten sich auf die Ausbildung in direkter Beziehung zum Kunden und zur Familie oder Gemeinschaft, sie sind auf die Strategie ”Gesundheit für alle im 21. Jahrhundert” orientiert, ferner auf die Berufsentwicklung in direkter Beziehung zur Europäischen Strategie der Weltgesundheitsorganisation (im Folgenden nur WHO) für die Ausbildung von Krankenschwestern und Hebammen in interdisziplinärer und multiprofessioneller Weise, auf deren Teilnahme an den Entscheidungsprozessen sowie die Übernahme von Verantwortung in Verbindung mit der Leitung eines Pflegeteams.

Ferner umfasst das Studienprogramms die Ausbildung betreffende Ziele in Bezug zu den einzelnen Ebenen des Gesundheitsfürsorgesystems in Tschechien, übergreifend auch auf den gesamteuropäischen Maßstab sowie mit Ausrichtung auf ein gleiches Herangehen an alle medizinischen Pflegeleister.

Die Ausrichtung des Studiums ist praktisch und ernöglicht es, die professionelle Qualifikation des medizinischen Personals mit der Berechtigung zur Ausübung des medizinischen Berufs und die erforderliche Befähigung mit Bezug zu einer lebenslangen beruflichen Weiterbildung zu erwerben.

Radiologieassistent
Ziele des Studienprogramms und Absolventenprofil

Die Absolventen besitzen theoretische und praktische Kenntnisse auf jenen Gebieten, die die erforderliche Grundlage für die Erbringung medizinischer Versorgung im Bereich der klinischen Radiologie bilden. Sie sind Fachleute für eine Arbeit in den Bereichen Radiodiagnostik, Radiotherapie und Nuklearmedizin. Sie sind in der Lage, mit fortgeschrittener Technik zu arbeiten und für ein psychologisches Herangehen unter Nutzung ihrer Kenntnisse aus den medizinischen Fächern bereit. Sie haben sich die Prinzipien und Techniken der in Zusammenhang mit radiologischen Leistungen erbrachten spezifischen Pflege angeeignet. Sie sind befähigt, Erscheinungsbilder und Anzeichen für Änderungen des Gesundheitszustands zu erkennen und richtig auf sie zu reagieren. Sie sind bereit, die mit dem Strahlungsschutz der Patienten und des Personals zusammenhängenden Tätigkeiten nach den geltenden Rechtsvorschriften auszuüben.

Im Rahmen des Studiums absolvieren die Studenten Praktika in medizinischen Einrichtungen, die ihnen die Anwendung ihrer theoretischen Erkenntnisse bei konkreten Radiologietätigkeiten ermöglichen. Diese Studienpraktika sind auf drei Studienjahre verteilt. Im zweiten Jahrgang wird das Thema der zukünftigen Bachelorarbeit formuliert und im Rahmen ihrer Fachpraxis haben die Studenten die Möglichkeit, ausreichend Material zur Ausarbeitung der Bachelorarbeit zu sammeln. Während der Fachpraktika erwerben die Studenten praktische Fähigkeiten und Kenntnisse in den radiologischen Abbildungsverfahren und Projizierungstechniken, in Erstellung, Bearbeitung und Archivierung der Bilddaten, in Bestrahlungstechniken, Planung der Radiotherapie, deren Simulation und Verifizierung sowie in den abbildenden und nicht abbildenden Diagnosemethoden der Nuklearmedizin.

Sie erlangen praktische Kenntnisse und Fähigkeiten in den allgemeinen Behandlungsverfahren, insbesondere in Bezug auf innere Medizin, Chirurgie, Pädiatrie und Intensivpflege sowie in den spezifischen bei radiologischen Leistungen erbrachten Behandlungsverfahren.

Der Studiengang Radiologieassistent bereitet selbstständige medizinische Fachleute in Bereichen vor, wo die Anwendung ionisierender Strahlung, nuklearmagnetischer Resonanz oder Ultraschall zur diagnostischen Darstellung oder Heilbehandlung gefordert wird. In der Praxis finden die Absolventen Arbeitsmöglichkeiten in staatlichen und nichtstaatlichen medizinischen Einrichtungen, Veterinäreinrichtungen und Forschungslabors sowie in der praktischen Lehre. Die Absolvierung des Studienprogramms ermöglicht eine zukünftige. Registrierung oder das Erlangen der vorgeschriebenen Lizenz zur Berufsausübung in anderen EU-Ländern.

 

 

 

Suchen im Text


Heute ist 21.01.2019
Unicredit bank

U KONTO


nemamkolej.cz